Verona: 95. Opernsaison beginnen am 23. Juni 2017

Montag, 29 August 2016 14:46
  • Schriftgröße Schriftgröße verkleinern Schriftgröße verkleinern Schrift vergrößern Schrift vergrößern
  • Drucken
  • eMail
  • Get a PDF version of this webpagePDF

Die 95. „Stagione Lirica“, wie die Festspiele auf Italienisch heißen, beginnt am 23. Juni 2017. Insgesamt sind – ganz so wie in diesem Jahr – 47 Opernabende geplant. 

Den Auftakt macht am 23. Juni der Nabucco von Giuseppe Verdi. Präsentiert wird das Werk in einer neuen Inszenierung. Bisher ist allerdings noch nicht bekannt, wer für die Regie und das Bühnenbild verantwortlich zeichnen wird. Dem Nabucco folgt am 24. Juni der „Publikumsliebling“ Aida, und zwar in der Inszenierung von La Fura dels Baus. Die Aida wird im kommenden Jahr in zwei verschiedenen Versionen aufgeführt werden. Die eine ist die bereits erwähnte von La Fura dels Baus. Sie wird an acht Abenden aufgeführt, und dies bis zum 23. Juli. Es folgt die zweite Version, die sich an die historische Aida aus dem Jahr 1913 anlehnt. Sie wird ab dem 28. Juli 2017 insgesamt neun Mal zu sehen sein und mit ihr wird am 27. August das Opernfestival beendet. Ziel ist es, mit den beiden Inszenierungen ein größeres Publikum anzusprechen: einerseits die, die die Tradition lieben und andererseits die, die sich wünschen, dass sich das Festival etwas moderner präsentiert. Doch nicht nur Aida und Nabucco stehen auf dem Spielplan 2017. Geplant sind auch fünf dem Rigoletto gewidmete Abende, und dies in der erneuerten Version der Inszenierung von Fagiuoli aus dem Jahr 1928, für die Raffaele Del Savio im Jahr 2001 verantwortlich zeichnete. De Savio ist einer der größten italienischen Bühnenbildner. Ebenfalls auf dem Spielplan steht Madame Butterfly in der Inszenierung von Franco Zeffirelli, die im Jahr 2004 zum ersten Mal in der Arena zu sehen war. Diese Oper wird an sechs Abenden aufgeführt. Fünf Abende sind hingegen der Tosca gewidmet, mit der Hugo de Ana im Jahr 2006 in der Arena triumphierte. Den Löwenanteil der Opernabende macht neben der Aida Nabucco aus. Die beliebte Oper von Verdi wird an zwölf Sommerabenden im Amphitheater präsentiert. Auf dem Programm steht übrigens auch ein Gala-Abend mit Placido Domingo am 21. Juli. Etwas Besonderes ist der Abend des 15. Augusts, wenn in der Arena die IX Sinfonie von Beethoven ertönen wird. Im Moment ist noch nicht bekannt, welche Dirigenten und Opernsänger für das kommende Jahr verpflichtet werden. Infos: www.arena.it.