Sommer-Festival im Franciacorta-Anbaugebiet

  • Schriftgröße Schriftgröße verkleinern Schriftgröße verkleinern Schrift vergrößern Schrift vergrößern
  • Drucken
  • eMail
  • Get a PDF version of this webpagePDF

Am 17. und 18. Juni wird im Franciacorta-Weingebiet wieder zu einer der beliebtesten Veranstaltungen für Weinliebhaber geladen: dem Sommer-Festival. Geplant sind viele Neuheiten.

So wird vor dem Festival bereits die Veranstaltung „Auf das Sommer-Festival wartend“ organisiert: vom 2. bis 16. Juni erwartet man die Besucher mit einem vielfältigen Programm: Food & Wine, Kunst und Kultur, Sport und Natur werden das Weingebiet, in dem die Gastfreundschaft großgeschrieben wird und das von italienischen und ausländischen Weintouristen gleichermaßen geliebt wird, beleben. Es ist eine einmalige Gelegenheit, den Franciacorta-Wein und sein Anbaugebiet über seine Hauptdarsteller (von den Weinbauern bis zu den Gaststättenbesitzern, von Herstellern von gastronomischen Produkten bis zu den Brennereien) zu entdecken. Zwei Wochen lang öffnen die Weingüter und alle Einrichtungen der Strada del Franciacorta den Besuchern ihre Pforten und laden zu Führungen, Verkostungen, Aktivitäten und Themenmenüs. Das Wochenende vom 2. bis zum 4. Juni ist der Kultur gewidmet: so wird die Möglichkeit geboten, die geheimsten und faszinierendsten Orte der Franciacorta zu entdecken. Einige von ihnen sind der Öffentlichkeit in der Regel nicht zugänglich. So kann man Kirchen, Schlösser und Villen besichtigen. Auch die Winzer und Hersteller typischer Produkte öffnen ihre Pforten. Das Wochenende des 10. und 11. Juni ist dem Sport gewidmet: es werden Fahrradtouren und Wanderungen mit Etappen in Weingütern angeboten. Hersteller typischer Produkte und lokale Winzer erwarten die Besucher zu Führungen und Verkostungen. Am Sonntag, den 11. Juni wird die Pedalonga, eine kulinarische Biketour zwischen dem Lago d‘Iseo und Franciacorta organisiert. Am 17. und 18. Juni findet dann das Sommer-Festival statt. Wer das aktive Leben liebt, den erwartet man zum Wandern und Radfahren, mit Touren, die zu den versteckten und bezaubernden Ecken der Franciacorta führen. Am Samstag, den 17. Juni werden in den Weingütern kleine themenbezogene Veranstaltungen, Führungen und Verkostungen organisiert. Auch die Betriebe, in denen typische Produkte hergestellt werden und die Brennereien werden für die Öffentlichkeit zugänglich sein. Den Besuchern wird so Einblick in die Geheimnisse des Herstellungsprozesses gewährt. Der Tag wird in den Restaurants, Trattorien und Weinbars der Strada del Franciacorta mit verschiedenen Festival-Menüs ausklingen. Am Sonntag, den 18. Juni ab 11.00 Uhr, treffen sich die Protagonisten der Franciacorta in dem historischen und malerischen Palazzo Monti della Corte in Nigoline di Corta Franca zu einem Picknick-Brunch mit besonderen Spezialitäten, zu denen der Franciacorta kredenzt wird - eine große Party unter freiem Himmel - im jahrhundertealten Park und in den Weingärten. Ein Tag im Zeichen des Genusses, an dem lokale und anreisende Chefköche ihre Kreationen anbieten werden. An den Verkostungs-Tresen werden verschiedene Franciacorta-Typologien serviert. Ab 18 Uhr lädt man dann zum Aperitif. Es folgt die Abschlussparty mit einem großen Verkostungs-Tresen. Serviert werden auch Pizza und Grillgerichte.