Bardolino lädt zum 7. Internationalen Festival der Geografie

  • Schriftgröße Schriftgröße verkleinern Schriftgröße verkleinern Schrift vergrößern Schrift vergrößern
  • Drucken
  • eMail
  • Get a PDF version of this webpagePDF

Vom 12. bis zum 14. Oktober wird in Bardolino (12. und 13. Oktober) und Valeggio sul Mincio (14. Oktober) zur siebten Ausgabe des „Internationalen Festivals der Geografie“ eingeladen.

Im Mittelpunkt der diesjährigen Ausgabe des Festivals steht das Thema der Immigration und der demografischen Beziehungen zwischen Städten. Die Stadtmauern und Tore sind die Symbole für diese beiden Aspekte: das wirtschaftliche Wachstum erfordert einerseits, sich den anderen zu öffnen. Andererseits führt der Wunsch, die Traditionen und die eigene Identität zu wahren, zu steigenden Kontrollen. In der heutigen Zeit ist dieser Kontrast sehr deutlich zu sehen. Diesem Thema sind somit verschiedene Konferenzen und Initiativen gewidmet: „Die Gründung und die Beziehungen der Städte zueinander“ (Bardolino, 12. Oktober), „Der Schutz der Stadt“ (Bardolino 13. Oktober) und „Natur und Kunst“ (Valeggio, 14. Oktober) sind die Titel von drei der geplanten Konferenzen. Zeitgleich mit dem Festival läuft vom 12. bis zum 15. Oktober im Palazzo Gelmetti in Bardolino die Ausstellung „Kunst und Natur – die venetische Landschaft. Vom 19. Jahrhundert bis heute“. Weitere Infos unter www.festivalgeografiabardolino.it.