Weihnachten in Bardolino: 60 Events in 44 Tagen. Start ist am 25. November

  • Schriftgröße Schriftgröße verkleinern Schriftgröße verkleinern Schrift vergrößern Schrift vergrößern
  • Drucken
  • eMail
  • Get a PDF version of this webpagePDF

Dezember steht vor der Tür und in Bardolino wird es weihnachtlich. Der beliebte Ferienort am Ostufer verwandelt sich in ein zauberhaftes Dorf, in dem man sich den schönsten Festtagen des Jahres widmet.

Vom 25. November bis zum 7. Januar erwartet man die Besucher mit einem bunten Veranstaltungskalender und lädt dazu ein, Weihnachten inmitten der wunderschönen Landschaft des Gardasees zu erleben. Der Veranstaltungsreigen, mit dessen Name („Vom 6. bis zum 6.“) man an die Zeit erinnert, als die Weihnachtsevents vom 6. Dezember (St. Nikolaus, Schutzheiliger von Bardolino) bis zum 6.Januar liefen, beginnt seit einigen Jahren bereits am ersten Adventswochenende. Am Seeufer präsentieren Dutzende von sorgfältig ausgewählten Unternehmen ihrer qualitativ hochwertigen Produkte: traditionelle gastronomische Köstlichkeiten, Kunsthandwerk und originelle handgefertigte Weihnachtsartikel. Am Ende der langen Shoppingpromenade, die sich durch Blockhütten im Tiroler Stil auszeichnet, gönnen sich die Besucher in einem großen beheizten und transparenten Iglu eine Pause, während sie den Schlittschuhläufern auf der ihnen gewidmeten überdachten Piste zuschauen. Weiter in Richtung Parco Carrara Bottagisio stößt man dann auf die Neuheit 2017: die Kids-Area, die den Kleinen gewidmet ist. Ab dem 6. Dezember stehen jedes Wochenende Aufführungen und Unterhaltung für die Jüngsten auf dem Programm, und dies in einer überdachten und beheizten Anlage. Partner dieser Initiative sind AGSM, Abeo, Avis, der Verein Dadi in Biliko und Folgaria Ski, die im Wechsel Workshops, Spiele, Kochshows, Magie und Musik anbieten. Doch nicht nur am Seeufer geht es weihnachtlich zu: die Straßen der Altstadt werden mit Tausenden von Lichtern geschmückt und zahlreiche Kunstinstallationen zum Thema Weihnachten werden in den Gassen des Ortes zu sehen sein. Der imposante, über sieben Meter hohe Weihnachtsbaum mit seinen blauen Lichtern auf der Piazza Matteotti ist die ideale Kulisse für ein unvergessliches Foto. Nicht zu vergessen ist die Krippen-Ausstellung mit Krippen aus aller Welt, die in der mittelalterlichen Kirche San Severo in Borgo Garibaldi zu sehen ist.

Und Silvester? Da erwartet man alle am Seeufer mit Live-Musik und DJ sowie einem Feuerwerk, das sich im See widerspiegelt. Und am nächsten Tag steht am Seeufer Mirabello die zweite Ausgabe des „Neujahrsspringen“ in das eisige Wasser des Gardasees auf dem Programm. Während der 44 Veranstaltungstage sind zahlreiche Randevents geplant, die den See und die Altstadt an den Wochenenden beleben: von Degustationen mit dem Consorzio Radicchio di Verona (25./26. November) und von den den Genüssen des Monte Baldo gewidmeten Tagen (2./3. Dezember) bis zu den Momenten mit Manny, dem Maskottchen des Skigebiets Folgaria. Dann ist da noch der Schokoladenmarkt mit der Schokoladenfabrik und den „ChocoMoments“ (Workshops für Kinder, Kochshows und Animation), aber auch musikalische Veranstaltungen mit der Filarmonica di Bardolino sind geplant. Es sind über 60 Initiativen. Ein Veranstaltungskalender, der am Gardasee in Bezug auf die Besucherzahlen und das Angebot an Initiativen für kleine und große Besucher seinesgleichen sucht. Das vollständige Programm ist unter www.bardolinotop.it zu finden.