Der Flughafen von Verona feiert seinen dreimillionsten Passagier

Freitag, 22 Dezember 2017 12:09
  • Schriftgröße Schriftgröße verkleinern Schriftgröße verkleinern Schrift vergrößern Schrift vergrößern
  • Drucken
  • eMail
  • Get a PDF version of this webpagePDF

Am Flughafen Catullo in Verona wurde Mitte Dezember gefeiert. Der Grund: seit Januar 2017 nutzen drei Millionen Passagiere den norditalienischen Flughafen.

Der dreimillionste Passagier war Marco Collarile, der mit dem Flug Volotea V7 156 um 13.55 nach Neapel abreiste. Collarile erhielt als Dank zwei Tickets nach St. Petersburg, dem neuen Flugziel des Catullo, das von der S7 Siberian Airlines ab dem 27. Dezember angeboten wird. Bis zum Jahresende werden voraussichtlich rund 3,1 Millionen Fluggäste den Airport genutzt haben. Dies kommt einem Anstieg von 10,5% gegenüber dem Vorjahr gleich. Das hervorragende Ergebnis ist auf mehrere Faktoren zurückzuführen. Zum einem hat Volotea die Zahl der Flugzeuge, die in Verona ihren Stützpunkt haben, auf drei erhöht. Volotea, fliegt von Verona aus 17 Flughäfen an. Auch der Anstieg der Ryanair-Flüge ist von Bedeutung. Die Low-Cost-Gesellschaft fügte neue Flüge nach Madrid, Berlin, Hamburg, Nürnberg und Sevilla hinzu. Dann sind da die neuen Verbindungen von CSA nach Prag und die Fly Ernest nach Tirana. Konsolidiert hat sich hingegen der Charter Neos mit seinen Flügen im Mittelmeerraum und seinen Langstreckenflügen (Ägypten, Madagaskar, Mexiko, Kap Verde, Santo Domingo, Sansibar, Jamaika, Malediven). Die Fluggesellschaften, die das größte Passagieraufkommen registrierten, waren (in dieser Reihenfolge) Volotea, Ryanair und Neos. Die Inlandsflüge machen mit etwa einer Million Passagieren rund 33% der Flüge aus. Die Reiseziele mit dem höchsten Passagieraufkommen sind Catania, Palermo, Rom und Cagliari. Bei den restlichen 67% des Flugverkehrs handelt es sich um internationale Flüge: die Städte mit dem größten Passagieraufkommen sind London, Moskau, München, Tirana und Frankfurt. Im Jahr 2018 ist ein weiteres Wachstum vorgesehen. Zurückzuführen ist dies auch auf die vier neuen Fluggesellschaften (Aeroflot, Aegean Airlines, Cyprus Airways, Tunisair) und die neun neuen Reiseziele: Athen mit Aegean Airlines und Volotea, Heraklion, Faro und Pantelleria mit Volotea, Larnaca mit Cyprus Airways, Djerba und Monastir mit Tunisair, Belfast mit Jet2.com und St. Petersburg mit S7.