Verstärkung für die Küstenwache

  • Schriftgröße Schriftgröße verkleinern Schriftgröße verkleinern Schrift vergrößern Schrift vergrößern
  • Drucken
  • eMail
  • Get a PDF version of this webpagePDF

Vincenzo Melone, Admiral der Küstenwache und Kommandant der Hafenämter, hatte einen Wunsch: weitere Boote und mehr Personal für den Gardasee. Nun wurde dieser Wunsch erfüllt.

Sandy Ballys, Kommandant der Küstenwache, die ihren Sitz in Salò hat, wird in Zukunft auf weitere fünf Kollegen zählen können, denn statt der bisher 25 werden nun 30 Männer der Besatzung angehören. Das ist aber noch nicht alles. Das Hafenamt von Salò wird in Zukunft autonom sein und nicht mehr eine „Filiale“ Venedigs, wie bisher. Die Küstenwache sei am Gardasee sehr gut strukturiert. Das Personal glaube an das, was es leiste, so Melone. Für den Tourismus und den gesamten Gardasee sei die Küstenwache ein Pluspunkt, denn sie sorge für Sicherheit, und dies das ganze Jahr.

Im vergangenen Jahr wurden mit den vier Booten der Küstenwache 90 Rettungseinsätze ausgeführt. 129 Personen kam man zur Hilfe und 38 Boote wurden geborgen. Die Rettungs- und Suchaktionen sind im Vergleich zum Vorjahr um 30 Prozent gestiegen. Diese Daten werden auch durch die Zahl der zurückgelegten Seemeilen bestätigt: 2038 Meilen waren es; zwölf Prozent mehr als im Vorjahr. Die Küstenwache war im Laufe der Einsätze insgesamt 185 Stunden auf dem See unterwegs – rund 20 Prozent mehr als 2016.