Guardia Costiera: auch im Sommer 2018 von großer Bedeutung

  • Schriftgröße Schriftgröße verkleinern Schriftgröße verkleinern Schrift vergrößern Schrift vergrößern
  • Drucken
  • eMail
  • Get a PDF version of this webpagePDF

Seit zwanzig Jahren ist sie inzwischen am Gardasee tätig und sorgt für die Sicherheit der Wassersportler. Die Rede ist von der „Guardia Costiera“, der Küstenwache. Auch in diesem Sommer war ihre Anwesenheit von großer Bedeutung.

Mit ihren vier Schiffen, die in Salò stationiert sind (und im Sommer auch in Bogliaco und in Garda), legte sie 7.166 Seemeilen zurück. Von ihnen wurden 1.300 Seemeilen zur Seenotrettung zurückgelegt. Insgesamt handelte es sich hierbei um 55 Einsätze (Such- und Rettungseinsätze), bei denen man 88 Personen zur Hilfe kam. Zurzeit hat die Küstenwache verschiedene Aufgaben. Neben den Rettungseinsätzen zählen auch die Kontrolle und die Überwachung des Gebiets zu ihnen. In Zukunft, so gab Admiral Goffredo Bon nun bekannt, wird die Küstenwache auch Aufgaben im Bereich der Polizeiarbeit übernehmen.