Verona: Junge russische Künstlerin mit dem Casarini-Preis ausgezeichnet

Donnerstag, 11 Oktober 2018 11:32
  • Schriftgröße Schriftgröße verkleinern Schriftgröße verkleinern Schrift vergrößern Schrift vergrößern
  • Drucken
  • eMail
  • Get a PDF version of this webpagePDF

Vom 12. bis 15. Oktober ist es wieder soweit und in Verona wird zu ArtVerona geladen, und dies mit einer Reihe von Veranstaltungen, die Künstler und Sammler begeistern werden.

An den gleichen Tagen wird das Hotel Due Torri im Herzen der Altstadt der Öffentlichkeit seine Pforten öffnen und das Werk präsentieren, das die dritte Ausgabe des Casarini-Preises gewonnen hat: ein freier und bunter Tanz von vier Frauen - von Dinara Kamzina auf einer große Wand gemalt, und dies im Gebäude des vierzehnten Jahrhunderts des 5 Sterne-Hotels. Mit diesem Werk hat die junge russische Künstlerin die dritte Ausgabe des Casarini Preises, der vom Due Torri Hotel und der Akademie der bildenden Künste in Verona unter der Schirmherrschaft von ArtVerona und der Provinz Verona gefördert wird, gewonnen. Am 9. Oktober fand die Vernissage und die Preisverleihung in der Arena Casarini, in der die Werke des gleichnamigen Künstlers verwahrt werden, statt. Anwesend waren unter anderem Giovanni Paolo, Präsident der Gruppe Duetorrihotels, Franco Vanetti, Direktor der Duetorrihotels Gruppe und Francesco Ronzon, Direktor der Akademie der Schönen Künste von Verona. Seit 2016 wählt man im Rahmen des Casarini-Preises unter den Beiträgen von Studenten der Akademien der schönen Künste den Entwurf des Werks aus, das die „Sala dell’Accademia“ schmücken wird. Ein Zeichen dafür, dass das Due Torri Hotel ein aktives Zentrum künstlerischer Förderung auf dem Territorium sein soll. Ein Projekt, das junge Talente in den Mittelpunkt stellt, ihnen Vertrauen gibt und einen einzigartigen Raum zur Verfügung stellt - eine repräsentative Location, in der sie ihren Ideen Ausdruck verleihen können. „Seit jeher“ so die Gewinnerin, „habe ich ein starkes Interesse an Musik, Tanz, modernem Theater. Deshalb wollte ich ein Werk entwickeln, das die kreative Synthese der Theaterskizzen, der Jugendstil-Tafeln und der Erfahrung des Malers Casarini darstellt." Die Protagonistinnen des preisgekrönten Werkes sind Frauen, die aus verschiedenen Kontinenten stammen und in einer Harmonie von Linien und Farben vereint sind, in einer zeitgenössischen Neuinterpretation der eleganten Linearität, die typisch für die traditionelle russische Kunst ist. Das Acryl-Fresko von Dinara Kamzina, reich an Farbe und Dynamik, tritt mit dem vor 60 Jahren geschaffenen Meisterwerk des Malers in Dialog, das von der Gruppe Duetorrihotels in seine ursprünglichen Pracht restauriert wurde: die „Arena Casarini“, die den gesamten angrenzenden Raum einnimmt. Ein wahrer Reitzirkus, der durch das Zusammenspiel von Farben und Architektur, die an die Zirkularität eines Zeltes erinnert, zum Leben erwacht.

Der Casarini-Preis
Der Preis ist ein Tribut an den großen Freskenmaler aus Verona und bietet die Chance, den an die Arena Casarini angrenzenden Raum zu verschönern: der Wettbewerb steht Studenten der Akademien der schönen Künste offen und bietet neben einem finanziellen Preis, die Möglichkeit, ein bleibendes Zeichen zu hinterlassen, wie es Casarini zu seiner Zeit tat.