Wintersaison im Teatro Filarmonico: das Programm steht

  • Schriftgröße Schriftgröße verkleinern Schriftgröße verkleinern Schrift vergrößern Schrift vergrößern
  • Drucken
  • eMail
  • Get a PDF version of this webpagePDF

Die Stiftung „Fondazione Arena“ hat in diesen Tagen den Spielplan für die Saison 2018-2019 präsentiert, die vom 16. Dezember 2018 bis zum 26. Mai 2019 läuft.

Nach dem Erfolg der Festspiele 2018 in der Arena erwartet man die Musikfans nun im Teatro Filarmonico mit einem hochkarätigen Programm für die Wintersaison. Im Rahmen der Opernsaison im Teatro Filarmonico sind fünf Meisterwerke vorgesehen: La Bohème von Giacomo Puccini, Mefistofele von Arrigo Boito, Don Pasquale von Gaetano Donizetti, Adriana Lecouvreur von Francesco Cilea sowie Il maestro di cappella von Domenico Cimarosa. Das Werk wird zusammen mit Gianni Schicchi von Giacomo Puccini präsentiert. Im Folgenden der Spielplan:
La Bohème: vom 16. bis zum 31. Dezember 2018; in der Inszenierung von Giuseppe Patroni Griffi und mit dem Bühnenbild und den Kostümen von Aldo Terlizzi Patroni Griffi. Diese Inszenierung, die für das Teatro Regio in Turin geschaffen wurde, ist zum ersten Mal in Verona zu sehen. Am Dirigentenpult steht Francesco Ivan Ciampa, der mit der Carmen in Arena große Erfolge erzielt hat. Geplant sind vier Aufführungen für Abo-Inhaber (16., 18., 20. und 23. Dezember) sowie zwei Aufführungen ohne Abo (29. und 31. Dezember).
Mefistofele: vom 27. Januar bis zum 3. Februar. Insgesamt sind vier Aufführungen vorgesehen. Das Werk ist eine persönliche Interpretation des Faust seitens Arrigo Boito. Einst wurde das Werk in der Arena von Verona aufgeführt. Nach 40 Jahren wird es nun erneut in Verona zu sehen sein. Für Regie, Bühnenbild und Kostüme zeichnet das Teatro Verdi aus Pisa in Zusammenarbeit mit Modena und Piacenza mit Enrico Stinchelli verantwortlich. Am Dirigentenpult nimmt Renato Balsadonna Platz.
Don Pasquale: vom 24. Februar bis zum 3. März. Für die Inszenierung zeichnen die Fondazione Arena und der Schauspieler und Regisseur Antonio Albanese verantwortlich. Auf dem Programm stehen vier Aufführungen. Dirigent ist Alvise Casellato vom Teatro Carlo Felice aus Genua.
Adriana Lecouvreur: vom 31. März bis zum 7. April. Dreißig Jahre nach der letzten Aufführung im Teatro Filarmonico kehrt das Werk von Cilea nach Verona zurück, und dies im Laufe von vier Aufführungen. Ivan Stefanutti zeichnet für die Inszenierung und die Regie verantwortlich, Dirigent ist Massimiliano Stefanelli.
Il Maestro di Cappella und Gianni Schicchi: vom 19. bis zum 26. Mai. Die beiden Werke sind durch den roten Leitfaden der musikalischen Komödie miteinander verbunden. Vittorio Borrelli zeichnet für das Bühnenbild verantwortlich und Alessandro Bonato wird am Dirigentenpult stehen.
Im Teatro Filarmonico stehen aber nicht nur Opern auf dem Programm. Vorgesehen ist auch die Sinfonie-Saison mit verschiedenen Konzerten, und dies vom 11. Januar bis zum 18. Mai. Im Folgenden die Termine:
11. und 12. Januar: Gustav Mahler Sinfonie Nr. 5; Dirigent Gustav Kuhn.
8. und 9. Februar: von Mahler bis Donizetti, von Bassi bis Wagner; Dirigent Roman Brogli-Sacher.
1. und 2. März: Rachmaninow und Elgar; mit Francesco Ommassini und Roman Lopatynskyi.
12. und 13. April: Mendelssohn und Beethoven; Dirigent Alpesh Chauhan; Edoardo Maria Strabbioli (Pianoforte).
3. und 4. Mai: Konzert-Event Big Nightmare Music mit dem Duo Igudesman & Joo.
17. und 18. Mai: Songs! Scent of swing mit dem Chor der Arena und einem Streichquintett, Pianoforte und Schlagzeug; Dirigent Vito Lombardi.
Geplant ist außerdem ein besonderes Konzert am 9. Dezember, das in Zusammenarbeit mit Verona Lirica veranstaltet wird.

Tickets Oper:
Abonnements: ab 20. November. Preise zwischen 42 und 225 Euro, je nach gewähltem Sitzplatz.
Carnet 3 Eintritte nach Wahl: ab 11. Dezember; zwischen 40,50 und 159 Euro.
Tickets für La Boheme (29. und 31. Dezember) sind bereits erhältlich.

Tickets Sinfonie-Konzerte:
Abonnements: ab 11. Dezember. Preise zwischen 40 und 101 Euro.
Carnet 4 Konzerte und Tickets für einzelne Konzerte: ab 7. Januar.
Die Tickets sind an der Ticket-Kasse der Arena erhältlich (Via Dietro Anfiteatro 6/B).
Infos: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! ; www.arena.it.