Gardaland Magic Hotel

  • Schriftgröße Schriftgröße verkleinern Schriftgröße verkleinern Schrift vergrößern Schrift vergrößern
  • Drucken
  • eMail
  • Get a PDF version of this webpagePDF
Drei Monate vor der Eröffnung sind die ersten Zimmer bereits fertiggestellt Drei Monate vor der Eröffnung sind die ersten Zimmer bereits fertiggestellt

Nur noch drei Monate bis zur Einweihung des Gardaland Magic Hotels – das erste vollständig thematisierte, der Magie gewidmete Hotel des Gardaland Resorts. Die ersten Gästezimmer sind bereits fertig.

Im Rhythmus von einem Zimmer in 36 Stunden werden alle 128 Zimmer mit insgesamt 512 Schlafplätzen zur Einweihung am 31. Mai zur Verfügung stehen. An dem Bauprojekt arbeitet ein engagiertes Team. Mehr als 80 beteiligte Unternehmen, alle „Made in Italy“, mit insgesamt fast 600 Mitarbeitern arbeiten an der Realisierung der drei Hotelblöcke. Die Zahlen des Hotelprojekts sind beeindruckend. Hier einige technische Daten, die mehr über die Dimensionen des Projekts und den enormen Kraftaufwand seiner Umsetzung in Rekordzeit aussagen: eine Nutzfläche von ca. 4.008 qm allein für die Zimmer und Service-Einrichtungen, auf einer Gesamtfläche der drei Gebäude von 7.200 qm und 24.076 Kubikmetern. Alle Gästezimmer verfügen über zwei getrennte Bereiche: einer mit Doppelbett und der andere mit zwei Einzelbetten, konzipiert für einen erlebnisreichen und zauberhaften Aufenthalt für die ganze Familie, im Zeichen höchsten Komforts. Hausherr des Gardaland Magic Hotels ist der Große Zauberer. Er machte sich vor kurzem ein Bild über das Fortschreiten der Bauarbeiten. In seinem eindrucksvollen Outfit mit langem weißem Bart und dem großen lilafarbenem Zauberhut besuchte er die Baustelle, traf die Bauarbeiter und nahm den „magischen“ Schlüssel in Empfang, der ihm Zugang zu den bereits fertigen Zimmern gewährte. Der Große Zauberer durchquerte den 4770 qm großen Garten und erreichte das Gebäude mit den Zimmern, um die in 3D realisierten Szenenbilder aus Fiberglas zu bewundern, mit denen die Themenzimmer „Haus des Zauberers“, „Magisches Eisschloss“ und „Zauberwald“ ausgestattet sind. Hunderte von fliegenden Büchern und perfekte Nachbildungen des magischen lilafarbenen Zauberhutes, der aus der Wand über dem Bett herauszudringen scheint, sind beeindruckende Szenen-Elemente in den Themenzimmern „Haus des Zauberers“, wo die Erwachsenen im Schutz des magischen Zauberhutes schlafen, während die Kinder sich bereits als Lehrlinge des Zauberers fühlen und es kaum erwarten können, mit Hilfe von magischen Zaubersprüchen die alten und geheimnisvollen Bücher durch das Zimmer fliegen zu lassen. Fast tausend „vereiste“ Stalaktiten, Schutzschilder, Schwerter, Kronen und Einhörner kennzeichnen die fantasievolle Ausstattung der Zimmer „Magisches Eisschloss“. Hier sind die Erwachsenen König und Königin eines von magischen Wesen bewohnten Zauberreiches, die Kinder werden zu furchtlosen Rittern und sorgen für die Verteidigung des Eisschlosses. Alle erleben die Nacht umgeben von mächtigen Eisskulpturen, versunken in eine Welt, in der beflügelte Einhörner und fliegende Drachen am Himmel kreisen. Bei seinem Besuch der Baustelle konnte der Große Zauberer auch den außerordentlichen Effekt der 44 Bäume wahrnehmen, die sich über dem Doppelbett erheben, ganz zu schweigen von den ebenfalls in 3D realisierten 88 Riesenpilzen. Die Bäume und die Riesenpilze sind die Protagonisten der Themenzimmer „Zauberwald“. Auch diese Gästezimmer erfüllen alle Erwartungen, um die Übernachtung in ein zauberhaftes Erlebnis zu verwandeln: die Erwachsenen schlafen zu Füßen eines mächtigen Baums, während die Kinder die Nacht unter beeindruckenden Riesenpilzen, gigantischen Blumen und umgeben von lustig verschlungenen Kletterpflanzen verbringen.