Veröffentlicht am

Die Regeln für Wege und Schutzhütten im Gardasee-Gebiet

Die Regeln für Wege und Schutzhütten im Gardasee-Gebiet
Monte Baldo, Berghutte Chierego

Die Wanderer sind in die Berge zurückgekehrt, um in den Bergen zu leben: Hier einige Regeln zur Eindämmung der Coronavirus-Infektion auch in großer Höhe, die der Besitzer der Schutzhütte Telegrafo (Monte Baldo) der Presse mitgeteilt hat. „Es gibt strenge Regeln, die keine Ausnahmen zulassen: Wir wollen ohne Gedanken arbeiten, damit wir Sie mit einem Lächeln empfangen können, wenn auch unter einer kleinen Maske! Die zu befolgenden Regeln:- Haben Sie die passende Maske dabei – Eventuell auch Gel- oder Einmalhandschuhe dabei – Tragen Sie die Maske, wenn Sie auf dem Weg an anderen Personen vorbeigehen, wenn Sie auf Menschengruppen treffen und wenn Sie in der Hütte sind – Tragen Sie die Maske beim Gehen nicht – Halten Sie einen Abstand von fünf Metern zu anderen Wanderern ein – Wenn Sie an jemandem vorbeigehen, tragen Sie die Maske, weichen Sie aus; auf den ausgestatteten Wegen das Gel vor und nach dem Gegenüber auftragen oder Einweghandschuhe tragen – vor dem Betreten einer Schutzhütte anrufen, um sich über den Zustand des Weges und der Schutzhütte zu informieren – keinen Müll hinterlassen: sind mögliche Ansteckungsträger.

Teilen

Partner