Veröffentlicht am

Berghütte Chierego ist im November geöffnet

Berghütte Chierego ist im November geöffnet
Monte Baldo, Berghutte Chierego

 

Die Berghütte Chierego ist im November geöffnet, und dies auch, wenn die Seilbahn von Prada derzeit noch nicht funktioniert. Die Verwalter der zweitwichtigsten Berghütte auf dem Monte Baldo (die andere ist die Telegrafo-Hütte) haben bereits Initiativen für den gesamten Monat geplant. „Wir haben die Hütte am 26. Juni übernommen“, so Alberto Bullio, der zusammen mit seinem Bruder Fabio und den Teilhabern Carlo Battistoli und Nicolò Toffali die Anlage verwaltet. „Die Saison verlief sehr gut, September inbegriffen. Jetzt bieten wir unseren Besuchern – zumindest im November – immer freitags, samstags und sonntags Kastanienmenüs an“, so der Jungunternehmer. „Ziel ist es, das Berggebiet aufzuwerten und Wanderern die wesentlichen Dienstleistungen und Einkehrmöglichkeiten nicht vorzuenthalten.“  Seit Juli verfügt die Chierego-Berghütte übrigens über auf eine neue Außenterrasse aus Holz mit etwa fünfzig Sitzplätzen. Auch an eine Zufahrtstraße wurde Hand angelegt. Gemeinsam mit der Gemeindeverwaltung von San Zeno di Montagna und dem Seilbahnunternehmen von Malcesine arbeitet die Gemeindeverwaltung von Brenzone, auf deren Gemeindegebiet sich die Chierego-Hütte befindet, für die Wiederinbetriebnahme der Seilbahn Prada-Costabella. Dank ihr können dann alle Ausflügler die bergigen Höhen erreichen. Geplant ist auch, in die Renovierung des Baito Turri an der Bergstation des Sessellifts Prada-Costabella zu investieren, um das Angebot der Schutzhütten auf dem Gipfel des Monte Baldo zu vervollständigen.Im Oktober ist die Berghütte täglich zum Mittag und Abendessen geöffnet und auch im Oktober erwartet man die Ausflügler an den Wochenenden mit Kastanienmenüs. Weitere Infos bei Facebook und unter 0452457599; [email protected]

 

Social Share


Partner