Veröffentlicht am

In der Cantina Malavasi setzt man auf Kunst

In der Cantina Malavasi setzt man auf Kunst

Mit ihrem künstlerischen Talent interpretieren sie den lebendigen und jungen Charakter dieses Lambruscos mit Igt-Gütesiegel, der sich durch seine rubinrote Farbe kennzeichnet. Inspiriert wurden die Künstler sicher von der zauberhaften Landschaft der Moränenhügel in der Provinz Brescia, einem weitläufigen Weinanbaugebiet im Süden des Gardasees zwischen Brescia und Mantua. Hier befindet sich das Weingut Malavasi (Ortsteil San Giacomo Sotto). Ziel der Initiative ist es, den Wein durch die Kunst zu fördern. Nicht nur der Geschmackssinn und der Geruchssinn, sondern auch die Augen können nun dank des Projekts den Wein genießen. Bisher wurden rund sechzig Flaschen künstlerisch gestaltet. An dem Projekt nehmen zwanzig Künstler teil. Ziel ist es, insgesamt hundert Flaschen – echte Unikate – zu realisieren. Erhältlich sind diese auf dem Blog movimentoitownarte.com. Kunst und Territorium werden so zu einer Einheit. Eine Einheit, die das Movimento Itown Arte bereits bei anderen Anlässen präsentierte. Ziel war immer die Förderung lokaltypischer Besonderheiten und Traditionen durch die Kunst. Ein Beispiel hierfür ist die Kunstausstellung im Januar dieses Jahres, die in Lonato organisiert worden war und in der eine Künstlergruppe sich mit dem Thema der Erde und der Landwirtschaft befasste. Auch die Ausstellung „La sedia e il suono“, die im September und Oktober in Salò und in Peschiera stattfand, schuf eine Verbindung zwischen Kunst und ortstypischen Besonderheiten. Weitere Infos zum Weingut: www.malavasivini.it; Tel. 030 9918759;[email protected]

a4 malavasi locandina 2 versione

Social Share

Neuesten Nachrichten

Partner