Veröffentlicht am

Regione Veneto kehrt in die gelbe Zone zurück: Wie sich die Regeln am Ostufer ändern

Regione Veneto kehrt in die gelbe Zone zurück: Wie sich die Regeln am Ostufer ändern
Lockdown

 

Die Farbe ändert sich und neue Regeln kommen für das Veroneser Ufer des Gardasees: Die Freiheit nimmt zu, obwohl die Regierung einige Einschränkungen auferlegt hat. Sie können wieder außerhalb Ihrer Wohngemeinde gehen, Sie können wieder im Restaurant zu Mittag und zu Abend essen und in der Bar frühstücken, aber nur im Freien und unter Einhaltung bestimmter Zeiten, denn die Ausgangssperre wird noch einige Wochen andauern. Außerdem wird es wieder Live-Musik und Kontaktsportarten geben. Die neue Maßnahme, die in den letzten Tagen von der Regierung gebilligt wurde, hat ein Verfallsdatum bis zum 31. Juli: je nach Entwicklung der Ansteckungsgefahr können einige Änderungen jedoch auch schon früher vorgenommen werden.
BEWEGUNGEN
Mit der Rückkehr in die gelbe Zone können Sie sich in den anderen Gemeinden Venetiens und den gelben Regionen frei bewegen. Um in die roten oder orangefarbenen Regionen zu kommen, gibt es stattdessen zwei Möglichkeiten: Entweder ist der Umzug arbeitsbedingt, aus gesundheitlichen Gründen oder aus Notwendigkeit, oder, wenn die Gründe andere sind, müssen Sie den „grünen Pass“ haben. Diese durch das letzte Dekret eingeführte Bescheinigung wird denjenigen ausgestellt, die den Impfzyklus abgeschlossen haben oder die an Covid erkrankt sind und sich erholt haben, oder alternativ denjenigen, die spätestens 48 Stunden vor der Ankunft einen Molekular- oder Schnelltest mit negativem Ergebnis durchgeführt haben. Seien Sie vorsichtig, denn das Dekret sieht auch Strafen bis hin zu Haftstrafen für diejenigen vor, die es fälschen.
DIE ABDECKUNG
Es bleibt das Verbot, sich von 22 Uhr abends bis 5 Uhr morgens zu bewegen. Diese Einschränkung wird jedoch nicht unbedingt bis zum 31. Juli andauern: Alles hängt von der Entwicklung der Ansteckung ab.
BESUCHE
Ab Montag und bis zum 15. Juni ist es in der gelben Zone erlaubt, einmal pro Tag in ein Privathaus zu gehen. Die Anzahl der Personen, die in einem anderen Haus untergebracht werden können, wird erhöht: maximal vier, natürlich ohne Rücksicht auf die Bewohner. Darüber hinaus können Personen, die umziehen, minderjährige oder behinderte Mitbewohner mitbringen.
RESTAURANTS UND BARS
Bars und Restaurants öffnen wieder zum Mittag- und Abendessen, allerdings nur im Freien. Zu dieser Einschränkung kommt natürlich noch die Sperrstunde hinzu: Wer auswärts speist, ist verpflichtet, bis 22 Uhr nach Hause zu gehen. An einem Tisch dürfen nicht mehr als vier Personen sitzen, es sei denn, es handelt sich um Mitbewohner. Für Kunden von Hotels und anderen Beherbergungsbetrieben, die auch Verpflegung anbieten, gibt es keine zeitlichen Einschränkungen. Die Wiedereröffnung von Restaurants auch im Innenbereich wird erst ab dem 1. Juni von 5 bis 18 Uhr möglich sein.
DIE SCHAUSPIELE
Von Montag zurück zu den Shows in Theatern, Konzertsälen, Kinos, Live-Clubs und anderen lokalen oder Räumen, einschließlich im Freien. Allerdings sieht das Dekret einige Einschränkungen vor: Die Shows finden nur noch auf vorher reservierten Plätzen“ und mit einem Abstand von mindestens einem Meter statt. Die Kapazität kann nicht mehr als 50% des Maximums betragen. Allerdings gibt es Höchstgrenzen: eintausend Zuschauer im Freien und 500 in der Halle. Einige Veranstaltungen können nur für Personen mit einem „grünen Pass“ reserviert sein.
SPORTS
Ab Montag werden sportliche Aktivitäten im Freien, einschließlich Mannschafts- und Kontaktsportarten, in der gelben Zone erlaubt sein. Sie müssen bis zum 15. Mai warten, um wieder im Schwimmbad schwimmen zu können, aber nur im Freien und nur, wenn das Veneto in der gelben Zone bleibt. Die Turnhallen werden stattdessen am 1. Juni wieder geöffnet. Ebenfalls ab dem 1. Juni können Sie in der gelben Zone Sportveranstaltungen in Stadien oder Arenen mit einer Kapazität von nicht mehr als 25%, mit nicht mehr als tausend Zuschauern im Freien und 500 Zuschauern in der Halle, verfolgen.
PARKS UND MESSEN
Ab 15. Juni in der gelben Zone wieder öffnen Messen. Ab 1. Juli grünes Licht für Tagungen und Kongresse, Spas, Themen- und Freizeitparks.

Social Share


Partner