Veröffentlicht am

„Natale a Bardolino“: Weihnachten in Bardolino

„Natale a Bardolino“: Weihnachten in Bardolino
Bardolino - Weihnacthen

 

Vom 27. November bis 9. Januar heißen das weihnachtlich geschmückte Seeufer und die Altstadt von Bardolino die Besucher mit einer magischen Weihnachtsatmosphäre und zahlreichen Initiativen willkommen. Mit Dezemberbeginn tüncht sich Bardolino in weihnachtliche Farben und verwandelt sich in einen magischen Ort, der den beliebtesten Feiertagen des Jahres gewidmet ist. Vom 27. November bis 9. Januar erwartet man die Besucher mit einem bunten Programm, um die Weihnachtsfeiertage in der wunderschönen Kulisse des Gardasees zu erleben.

„Natale a Bardolino“ (Weihnachten in Bardolino), wie der Veranstaltungsreigen auch genannt wird, in dessen Rahmen an 44 Tagen die verschiedensten Initiativen geplant sind, wird nicht nur am Seeufer und in der Altstadt organisiert, sondern auch im Park Carrara Bottagisio. Hierdurch wird die Veranstaltungsfläche vergrößert, während die Anzahl von Attraktionen und Unternehmen der Zahl der letzten Ausgabe im Jahr 2019 entspricht. Die Entscheidung, die Event-Fläche zu vergrößern, ermöglicht den Besuchern einen geordneteren Zugang und die Veranstaltung kann so in voller Sicherheit durchgeführt werden. Doch nun ein wenig mehr zu dem, was geplant ist: im Park Carrara Bottagisio wird eine überdachte Eisbahn zu finden sein, ebenso wie ein großes 30 Meter hohes Riesenrad. Am Lungolago Lenotti wird wieder der Weihnachtsmarkt mit den charakteristischen Holzhäusern im Tiroler Stil eingerichtet. Auf ihm bieten 34 sorgfältig ausgewählte Unternehmen ihr Kunsthandwerk und ihre Gastronomie an.Eine Neuheit wird auf der Piazza del Porto zu finden sein. Hier wird eine den Familien gewidmete Area mit einem traditionellen Pferdekarussell, dem Schlitten des Weihnachtsmannes mit 3D-Viewern und dem Speckhaus, eine Ecke Tirols in Bardolino, eingerichtet.

Doch nicht nur am Seeufer weihnachtet es: Die Straßen der Altstadt werden mit Tausenden von Lichtern geschmückt und zahlreiche künstlerische Installationen zum Thema Weihnachten werden entlang der Gassen der Stadt platziert. Ein Spazierweg beginnt am imposanten, sich drehenden Weihnachtsbaum auf der Piazza Matteotti: eine über sechs Meter hohe Lichterkaskade, der ideale Hintergrund für ein unvergessliches Foto. Der Weg führt bis zur historischen Kabine der Seilbahn Malcesine Monte Baldo, die -weihnachtlich geschmückt – am Seeufer zu finden sein wird. Auf keinen Fall verpassen sollte man die Ausstellung mit Krippen aus aller Welt, die am 6. Dezember in der mittelalterlichen Kirche San Severo in Borgo Garibaldi beginnt.

Während der 44 Veranstaltungstage wird es zahlreiche Begleitveranstaltungen geben, die das renovierte Teatro Corallo mit einem eigens für die Weihnachtszeit geschaffenen Programm beleben, von Gospelkonzerten über Prosa bis hin zu Chormusik.

Kurz gesagt, in Bardolino herrscht auch im Winter reges Treiben. Ein Zeichen dafür, dass der Ort auch außerhalb der Saison viel zu bieten hat. Übrigens: im Laufe der diesjährigen Weihnachtsfeiertage werden 16 Hotels geöffnet sein – ein Rekord; eine Zahl, die in der Winterzeit bisher nie erreicht worden ist.

 

Social Share


Partner