Veröffentlicht am

Blumen in der Burg: 14. Ausgabe findet Anfang April statt

Blumen in der Burg: 14. Ausgabe findet Anfang April statt
Fiori nella Rocca - Blumen in der Burg

 

Auf dem Programm steht die 14. Ausgabe von „Fiori nella Rocca“ (Blumen in der Burg), und dies in einer ganz besonderen Kulisse: im Außenbereich eines Wehrbaus aus dem 15. Jahrhundert, der auch als Rocca bekannt und seit 1912 Nationaldenkmal ist. Das elegante Frühlingsgartenfestival ist mittlerweile eine der beliebtesten nationalen Veranstaltungen ihrer Art, auf der eine große Anzahl von Gärtnern, Kunsthandwerkern und Spezialisten für Gartenobjekte ausstellen.In diesem Jahr wird das Event mit besonders viel Spannung erwartete, auch weil es in seinem beliebten Pre-Covid-Format stattfinden wird, das es einzigartig gemacht hat und bei dem der Zauber seltener Pflanzen und Blumen mit dem von Geschichte und Kunst verbunden wird. Den Besuchern bietet sich die Möglichkeit, sich auf die Entdeckung der Neuheiten rund um die Gestaltung von Gärten und Terrassen zu begeben. Natürlich können die Pflanzen und Gegenstände auch erstanden werden. Gleichzeitig bietet sich die Gelegenheit, eine der wichtigsten Festungen Norditaliens und die faszinierende Museumsanlage der Stiftung Ugo Da Como, die sich hier befindet, zu besichtigen.

Seltene Pflanzen und Gartendekoration
Ausgewählt vom Garden Club Brescia und der Stiftung Ugo Da Como, den Organisatoren der Veranstaltung, werden die wichtigsten italienischen Gärtner, Züchter und Forscher seltener Essenzen an dem Event teilnehmen. Zu ihnen zählen auch die bekanntesten Hersteller von Rosen, Pfingstrosen, Kräuter- und Heilpflanzen sowie von Zitrusfrüchten, Olivenbäumen und Palmen, Pelargonien, Schwertlilien, Lavendel, Clematis, Wasserpflanzen, althergebrachten Früchten, Hortensien und Kamelien. Zu finden sind auf der Gartenschau aber auch Pavillons mit Outdoor-Möbeln und Accessoires, Gartendekorationen, Fachliteratur, Outdoor-Objekte, Naturkosmetik, Kleidung aus Hanf und Naturfasern für Garten und Freizeit, Strohhüte und Stoffe mit floralen Motiven, Modeaccessoires, parfümierte Öle und Essenzen, Honige und Bienenprodukte. Den Besuchern steht ein kostenloser Transportservice für die gekauften Pflanzen bis zur Be- und Entladezone des Parkplatzes zur Verfügung.Um den Eltern die Möglichkeit zu geben, in Ruhe das umfangreiche Angebot zu bestaunen, wird auch dieses Jahr wieder der „Hortus Conclusus“ eingerichtet, ein Bereich, in dem – am Samstag, den 9. und Sonntag, den 10. April – Kinder mit Spielen, Lesungen, Animationen und Workshops zum Thema Natur unterhalten werden. Für sie ist auch ein Blumensteck-Kurs geplant. Für einen Kaffee oder eine Pause für ein leichtes Mittagessen ist das Café der Rocca geöffnet.Geplant sind auch verschiedene Lektionen, zum Beispiel zum Thema Blumenarrangement und Pflanzen- und Gartenpflege. Zu den Top-Events zählt die in der Casa del Capitano eingerichtete, außergewöhnliche Themenausstellung des bekannten Fotografen Dario Fusaro.In der Casa del Podestà ist außerdem ein besonderer Papierblumen-Pfad zu finden, der von Giusy Ferrari Cielo, Lehrerin für Blumenkomposition und internationale Schiedsrichterin des italienischen Instituts für Blumendekoration für Amateure in Sanremo, geschaffen wurde.Der Eintritt zur Veranstaltung beläuft sich auf 5 Euro (unter 14 Jahre kostenlos). Für die Besichtigung des Museumshauses ist ein Zuschlag von vier Euro vorgesehen.

Weitere Infos und Tickets: www.fiorinellarocca.it
Die Veranstaltung ist an den drei Veranstaltungstagen von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

 

Social Share


Partner