Veröffentlicht am

Deutscher Mann beim Windsurfen im Gardasee verschollen

Deutscher Mann beim Windsurfen im Gardasee verschollen
Windsurf - Archivbild

 

Die Suche nach Hubert Meher, dem deutschen Touristen und Surfer, der am Samstagnachmittag in den Gewässern vor Tignale verschwand, wo er sein Auto auf einem Parkplatz abgestellt hatte und sich dann mit seinem Windsurfbrett in die Gewässer des Gardasees wagte, um den gestrigen starken Wind zu nutzen, geht weiter. Als der Mann gegen 19 Uhr nicht nach Hause kam, wurde der Alarm ausgelöst. Die Küstenwache aktivierte sofort die Suche mit Unterstützung der Feuerwehr von Riva del Garda und setzte ein Patrouillenboot, Drohnen und einen Hubschrauber der Luftwaffe aus Poggio Renatico ein. Die Suche wurde die ganze Nacht hindurch fortgesetzt, aber es wurde keine Spur des Mannes gefunden. Das Brett wurde jedoch gegen 3 Uhr morgens in der Nähe der Küste von Toscolano Maderno gefunden. Die Suche ist noch nicht abgeschlossen.

 

Social Share


Partner