Veröffentlicht am

Fridas letzter Traum: eine Bootsfahrt auf dem Gardasee

Fridas letzter Traum: eine Bootsfahrt auf dem Gardasee
Frida - Foto: giovanicri.bardolino

 

Frida – 59 Jahre alt, Bürgerin von Straubing (etwa 100 km von München entfernt) und unheilbar an Krebs erkrankt – hatte einen letzten Wunsch: eine Bootsfahrt auf dem Gardasee zu erleben. Ihr Traum wurde dank der Synergie zwischen dem Bayerischen Roten Kreuz und dem Roten Kreuz von Bardolino (Baldo Garda) verwirklicht. Es waren die italienischen Freiwilligen, die diesen Akt der Zuneigung und Solidarität auf emotionale Weise wiedergaben. „Das Bayerische Rote Kreuz, das unter anderem auch Herzenswünsche erfüllt, hat sich im Februar bei uns gemeldet, weil wir einen Wasserrettungswagen haben, und wir haben sofort zugesagt. Nach ihrer zweitägigen Unterbringung im Hotel Gritti wurde Frida in Bardolino von zwei Gruppen des Roten Kreuzes an Bord des Wasserrettungswagens begleitet, mit dem sie dank des herrlichen Sonnentages drei Stunden lang zwischen Bardolino, San Vigilio, der Gardasee-Insel und Toscolano Maderno unterwegs war.

Social Share


Partner