Veröffentlicht am

Iseo: Die Rettungsmaschine wurde aktiviert, aber der „vermisste“ Deutsche hatte den See nur überquert

Iseo: Die Rettungsmaschine wurde aktiviert, aber der „vermisste“ Deutsche hatte den See nur überquert
Sirmione, Feuerwehrübung - Foto: Vigili del Fuoco

 

Stundenlang suchte der Rettungswagen im Wasser des Iseosees nach ihm, doch der 23-jährige Deutsche, ein erfahrener Schwimmer, war am gegenüberliegenden Ufer angekommen, um die Aussicht zu genießen, und wollte zurückkehren. Der junge Mann, der mit einem Freund in einem Wohnmobil unterwegs war, hatte beschlossen, schwimmen zu gehen. Er kam bis nach Predore und war auf dem Rückweg; sein Freund wusste jedoch nichts davon und beschloss nach einigen Stunden, die Notrufnummern zu alarmieren. Die Suche begann sofort mit einem Großaufgebot an Fahrzeugen. Die Retter fanden den 23-Jährigen auf dem Boot einer Privatperson, die es mitten auf dem See beladen hatte: Ihm droht nun eine Verwaltungsstrafe von rund 1.000 Euro, weil er ohne Signalboje auf das See hinausgeschwommen war. Aber zum Glück geht es ihm gut.

 

Social Share


Partner