Veröffentlicht am

Die Arena von Verona trauert um den Tod von Maestro Ezio Bosso

Die Arena von Verona trauert um den Tod von Maestro Ezio Bosso
Ezio Bosso

Der tragische und vorzeitige Tod von Ezio Bosso hat die Welt schockiert, und die Fondazione Arena hat die Nachricht mit Bestürzung und unermesslichem Schmerz erfahren. Die ganze Stadt trauert um den Tod des Maestros; Verona hat ihn in der Tat sehr geliebt und am 11. August vergangenen Jahres sein Debüt in der Arena mit einem denkwürdigen Abend gefeiert, der der Carmina Burana gewidmet war. Maestro Bosso hatte der Gardasee Zeitung kürzlich in einem Interview seine Liebe und Dankbarkeit für Wien, wo er musikalisch ausgebildet wurde, sowie für die Wiener, österreichische und deutsche Kultur anvertraut. Bosso hatte auch seine Rückkehr in die Arena im Jahr 2020 angekündigt, um Beethovens 9. Symphonie zu dirigieren: einer der am sehnlichsten erwarteten Termine Termine für das diesjährige Festspiele (offiziell auf 2021 verschoben, obwohl es im Spätsommer Musik geben wird). In all denen, die ihn gekannt haben, wird die unauslöschliche Erinnerung an Ezio Bosso bleiben: ein Dirigent von außerordentlicher Intelligenz, Kultur und Menschlichkeit.

Teilen

Partner