Veröffentlicht am

Arena Verona: Am 25. Juli „Das italienische Herz der Musik“

Arena Verona: Am 25. Juli „Das italienische Herz der Musik“
Arena - 25. Juli

Der Arena-Sommer 2020 wird am 25. Juli mit „Das italienische Herz der Musik“ eröffnet. Der Abend ist den Personen gewidmet, die während der Pandemie in den Krankenhäusern Italiens tätig waren. Gleichzeitig ist der Abend eine Hommage an die große italienischen Operntradition. Mit dabei sind 24 hervorragende italienische Opernsänger, die vier Generationen sowie verschiedene Stile und Schulen repräsentieren. Die Zuschauer erwartet ein wahrer anthologischer Exkurs des Besten, was Italien der Welt geboten und heute noch zu bieten hat, und dies auf der großen zentralen Bühne, die voller metaphorischer Implikationen für diese besondere und bedeutungsvolle Premiere ist.Eine italienische „Dirigenten-Staffel“, bestehend aus Marco Armiliato, Andrea Battistoni, Francesco Ivan Ciampa und Riccardo Frizza, wird durch den Abend führen und die besten Stimmen in den intensivsten Arien von Verdi, Rossini, Leoncavallo, Giordano, Cilea, Puccini, Donizetti und Mozart leiten.Die wirklichen Protagonisten des Eröffnungsabends, durch den die außergewöhnliche Patin Katia Ricciarelli führt, sind große Künstler, wahre Aushängeschilder des Operngesangs und der italienischen Schule wie Fabio Armiliato, Daniela Barcellona, Eleonora Buratto, Annamaria Chiuri, Alessandro Corbelli und Donata D’Annunzio Lombardi sein Alex Esposito, Rosa Feola, Barbara Frittoli, Roberto Frontali, Sonia Ganassi, Carlo Lepore, Francesco Meli, Leo Nucci, Michele Pertusi, Simone Piazzola, Saimir Pirgu, Luca Salsi, Fabio Sartori, Maria José Siri, Annalisa Stroppa und Riccardo Zanellato. Vorgesehen ist außerdem ein Intermezzo von großer Ausdruckskraft– auch dies italienisch -, das der Violine des jungen Virtuosen Giovanni Andrea Zanon mit einem Capriccio von Paganini anvertraut wird.

Teilen

Partner