Veröffentlicht am

Süße Weihnachten in Bussolengo

Süße Weihnachten in Bussolengo
Bussolengo

Bussolengo schmückt sich weihnachtlich: Lichter, typische Süßigkeiten und ein Malwettbewerb für Schulkinder sorgen für die richtige Stimmung. Trotz des schwierigen Moments wird in Bussolengo nicht auf die Weihnachtsstimmung verzichtet. Die auf die Pandemie zurückzuführenden Einschränkungen und Maßnahmen erlauben nicht die für die Jahreszeit typischen Veranstaltungen, doch die Stadtverwaltung hat in Zusammenarbeit mit dem Handelsbezirk „La Rosa di San Valentino“ dennoch eine Reihe von Initiativen organisiert, deren Ziel es ist, das Territorium zu fördern und allen die Gelegenheit zu geben, die Weihnachtszeit zu genießen. „Weihnachten ist ein wichtiger Moment für Bussolengo und unsere kommerziellen Aktivitäten“, so der Stadtrat für produktive Aktivitäten Massimo Grelli. „Nach den Schwierigkeiten dieses Jahres war es richtig, sich auf diesen Moment zu konzentrieren, um den Geschäftsinhabern ein wenig zu helfen. Als Stadtverwaltung wollten wir unseren Teil dazu beitragen, beginnend mit der Weihnachtsbeleuchtung, die wie jedes Jahr zu Weihnachten nicht fehlen darf. In den vergangenen Jahren haben unsere Geschäftsinhaber immer eine aktive Rolle gespielt, indem sie sich auch finanziell an der Installation der Lichter auf den Plätzen und Straßen von Bussolengo beteiligt haben. In diesem Jahr hat die Stadt beschlossen, sich darum zu kümmern und die für die Dekoration der Stadt erforderlichen Kosten vollständig zu übernehmen. Aber wir haben nicht nur an die Beleuchtung gedacht. Auf der Piazza XXVI Aprile befindet sich das Haus des Weihnachtsmanns, in dem Kinder den Zauber von Weihnachten, die große Krippe und eine weihnachtliche Gartenecke erleben können. […]».Mit dem Wunsch, das Territorium zu unterstützen, haben die Stadt und der Handelsdistrikt das „Dolce Natale in Bussolengo“ (Süßes Weihnachten) ins Leben gerufen. Im Mittelpunkt der Initiative stehen die kommerziellen Aktivitäten und Konditoreien des Ortes. Jede Konditorei präsentiert ihre typische weihnachtliche Süßspeise für die Feiertage. Dem süßen Weihnachtsfest ist aber auch ein Malwettbewerb gewidmet: Die Klassen der örtlichen Schulen werden themenbezogene Zeichnungen erstellen, die in den Schaufenstern ausgestellt werden. „Eine andere Art, die Geschäfte zu dekorieren: mit der Kreativität der Kinder. Es ist eine zusätzliche Gelegenheit, in die Vitrinen zu schauen“, so Girelli, „von der wir hoffen, dass sie auch die Menschen zum Betreten verleitet». Auf der Facebook-Seite des Handelsdistrikts kann man auch für das schönste Bild stimmen. Die Top 5 der am häufigsten gewählten Bilder werden mit einer Süßspeise prämiert.Der Handelsdistrikt setzt sich auch für die Förderung lokaler Unternehmen ein, und dies mit der Kampagne #compralocale (Kauf lokal). Ziel ist es, die Einwohner von Bussolengo – und nicht nur sie – dazu einzuladen, ihre Weihnachtseinkäufe in den Geschäften und Läden der Nachbarschaft zu tätigen. „Dieses Jahr wird Weihnachten etwas anders sein … aber es wird dennoch Weihnachten sein!“ so Monica Stefanelli, Managerin des Distrikts „Wir arbeiten leidenschaftlich an der #compralocale-Kampagne, und dies mit dem Ziel, den Geschäftsinhabern zu helfen. Der erste Schritt ist die Erstellung eines Weihnachts-Einkaufsführers, der über die sozialen Netzwerke in den Privathaushalten verteilt wird und der Ideen und Tipps für Weihnachtsgeschenke enthält. “Mehr über die die Weihnachtsinitiativen sind auf der Facebook-Seiten des Handelsdistrikts (Distretto del Commercio) und der Stadt Bussolengo (Comune di Bussolengo) zu finden.

Teilen

Partner