Ousman Jaiteh und Thea Heim starten beim Garda Trentino Halbmarathon

Freitag, 26 Oktober 2018 09:27
  • Schriftgröße Schriftgröße verkleinern Schriftgröße verkleinern Schrift vergrößern Schrift vergrößern
  • Drucken
  • eMail
  • Get a PDF version of this webpagePDF

Die politische Verfolgung des in Gambia geborenen Läufers Ousman Jaiteh und seiner Familie begann 2013, als sein Vater verhaftet wurde und Ousman zuerst nach Senegal und dann nach Libyen flüchtete.

2016 erreichte er zunächst Lampedusa und dann das Trentino. Vor etwa einem Jahr führte seine Leidenschaft für den Laufsport zum sechsten Platz auf der 21K Strecke des Garda Trentino Half Marathons. Auch in diesem Jahr wird er wieder an den Start des Rennens gehen, das am 11. November in Riva del Garda organisiert wird. Auf die Frage, warum er sich dazu entschieden hat, erneut teilzunehmen, antwortete Ousman, dass das Rennen schön sei und sein Trainer zugestimmt habe. Er sei auch letztes Jahr dabei gewesen und habe ein gutes Ergebnis erzielt, und dies auch, wenn er nicht in Form gewesen sei. Der Garda Trentino Halbmarathon böte nicht nur die sportlichen Aspekte, sondern auch Spaß. Die Rennstrecke stelle keine sehr anspruchsvollen Anstiege dar und verlaufe größtenteils flach. Die einzigen Schwierigkeiten könnte das Auf und Ab bereiten. Hier sei es notwendig, den richtigen Rhythmus zu finden. Die Vorbereitung zum Rennen, so Ousman, liefe gut und er sei in Form. Wie alle Athleten hoffe er, zu gewinnen, doch sei dies nicht einfach. Er hoffe, eine gute Zeit zu laufen. Seine persönliche Bestzeit im Halbmarathon läge bei einer Stunde und fünf Minuten. Auch habe er den Marcialonga Coop gewonnen und vor wenigen Tagen siegte er bei der italienischen Meisterschaft in Palmanova. Auf die Frage nach seinen Zielen für das nächste Jahr, antwortete Ousman, dass er seinem Programm viele Dinge hinzuzufügen werde, denn in diesem Jahr sei er nur Halbmarathons gelaufen. Er plane hingegen die Teilnahme an Marathons. Allerdings habe er wenig Zeit (er arbeitet als Zimmermann in Borgo Valsugana – A.d.R.), sich vorzubereiten. In der Zwischenzeit nähern sich die Organisatoren des Halbmarathons der maximalen Teilnehmerzahl (4.500 Läufer können an dem 21K und 1500 Läufer an dem 10K mit Start in Arco teilnehmen). Auch im Bereich der Anmeldungen aus dem Ausland nähert man sich einem Rekord: die Veranstalter hoffen, die Quote 2000 zu erreichen. Zu den aus dem Ausland anreisenden Athleten zählt übrigens auch die Deutsche Thea Heim, eine der besten deutschen Läuferinnen. Sie hat über zwanzig Medaillen bei Deutschen Meisterschaften geholt - von 800m-Lauf bis zum Halbmarathon. Im Jahr 2018 wurde sie bei den Deutschen Meisterschaften über 10.000 Meter Dritte.