Weihnachten in Bardolino: 60 Events bis zum 6. Januar

  • Schriftgröße Schriftgröße verkleinern Schriftgröße verkleinern Schrift vergrößern Schrift vergrößern
  • Drucken
  • eMail
  • Get a PDF version of this webpagePDF

In Bardolino weihnachtet es: der beliebte Ferienort verwandelt sich für stolze 44 Tage in einen magischen Ort, der dem schönsten Fest des Jahres gewidmet ist.

Seit dem 24. November und bis zum 6. Januar erwartet man die Besucher mit einem umfangreichen Veranstaltungskalender, um die Vorweihnachtszeit und das Weihnachtsfest in der wunderschönen Landschaft des Gardasees so richtig zu genießen. Die Weihnachtsinitiativen finden unter dem Motto „Vom Sechsten bis zum Sechsten" statt. Mit diesem Namen wird daran erinnert, dass man einst vom 6. Dezember bis zum 6. Januar die Weihnachtszeit feierte. Seit einigen Jahren hat man die Vorweihnachtszeit jedoch um einige Tage verlängert und beginnt in der Regel bereits am ersten Adventwochenende mit den Initiativen.

Am Seeufer bieten Dutzende von sorgfältig ausgewählten Betrieben qualitativ hochwertige Produkte an: von traditionellen gastronomischen Produkten und Weinen bis hin zum lokalen Kunsthandwerk und zu originellen Weihnachtsartikeln. In der Mitte dieser langen Einkaufsmeile, die aus Holzhäusern im Tiroler Stil besteht, erwartet man die Besucher in einem großen, beheizten, transparenten Iglu mit Snacks, während man dem Treiben auf der in der Nähre befindlichen überdachten Eisbahn beiwohnen kann.
Eine der diesjährigen Neuheit ist die Erweiterung des Weihnachtsdorfes und der Initiativen entlang des Seeufers Cornicello bis zum Parco Carrara Bottagisio. Eine weitere Neuheit kann man bereits von weitem ausmachen: direkt am Seeufer befindet sich ein 19 Meter hohes Riesenrad. Am Seeufer befindet sich außerdem das Haus des Weihnachtsmanns und ein überdachter und beheizter Gastronomiebereich, der an jedem Wochenende ein anderes Menü zu bieten hat. In Richtung Riesenrad gehend, erreicht man die Kids-Area: Jedes Wochenende können hier die Kleinen an kreativen Workshops, Spielen und Aktivitäten teilnehmen.
Doch nicht nur am Seeufer ist viel los: die Straßen der Altstadt werden mit Tausenden von Lichtern geschmückt und zahlreiche künstlerische weihnachtliche Installationen werden in den engen Gassen der Stadt zu finden sein. Der Stadtbummel beginnt am imposanten Weihnachtsbaum auf der Piazza Matteotti: eine über 8 Meter hohe Lichtkaskade - die ideale Kulisse für ein unvergessliches Foto. Nicht verpassen sollte man auch die internationale Krippenausstellung in der mittelalterlichen Kirche San Severo in Borgo Garibaldi, ein architektonisches Meisterwerk, das als bezaubernde Kulisse für Dutzenden von Krippen aus aller Welt dient.
Und am Silvesterabend? Da wird auf der Piazza del Porto gefeiert, und dies mit Live-Musik der Band Funky Town. Um Mitternacht wird mit einem Blick zum Himmel angestoßen, um das Feuerwerk zu bewundern, das sich im See spiegelt. Am nächsten Tag erwartet man dann die Mutigsten am Seeufer Mirabello zum zweiten Neujahrsschwimmen in den eisigen Gewässern des Gardasees.
Während der 44 Veranstaltungstage sind zahlreiche Nebenveranstaltungen geplant, die an den verschiedenen Wochenenden die Uferpromenade und die Altstadt beleben werden: von der Veranstaltung, die den Genüssen des Monte Baldo (2./3. Dezember) gewidmet ist, bis zu den Tagen, an denen man das 50-jährige Jubiläum des Bardolino DOC feiert. Dann ist da noch der Schokoladenmarkt mit den Veranstaltungen der Schokoladenfabrik und den Chocomoments (Workshops für Kinder, Showcooking und Animation) und die musikalischen Momente mit der Filarmonica di Bardolino. Insgesamt sind es über 60 Veranstaltungen, mit denen man die Besucher bis zum 6. Januar unterhalten wird.