Bardolino: Architekten erzählen den Gardasee

  • Schriftgröße Schriftgröße verkleinern Schriftgröße verkleinern Schrift vergrößern Schrift vergrößern
  • Drucken
  • eMail
  • Get a PDF version of this webpagePDF

„Architekten erzählen den Gardasee in Bardolino“ – dies der Titel der Ausstellung, die am 8. November eröffnet wird und sich mit der Rolle, die die Architektur bei der Entwicklung des Gardasees spielte, befasst.

Insbesondere die Stadtverwaltung und der verstorbene Architekt Franco Delaini, dem die Ausstellung gewidmet ist, hatten sich diese gewünscht. Präsentiert wird sie in der Sala della Disciplina in Bardolino. Ausgestellt sind 24 Projekte von besonderer Bedeutung. Die Rolle der Architektur als Element der Aufwertung des Territoriums hat zunehmend an Bedeutung gewonnen. Neben der der Galerie der Projekte anvertrauten Aspekte der städtebaulichen Veränderungen, zeigt die Ausstellung drei außergewöhnliche Architekturen, die zwischen den sechziger und siebziger Jahren in Bardolino errichtet wurden: das Ottolenghi-Haus von Carlo Scarpa und Casa Pederzoli von Angelo Mangiarotti, zusammen mit dem Tecnorama Showroom von Carlo Bartoli. Die Ausstellung hat täglich von 9 bis 18 Uhr geöffnet und ist kostenlos.