Veröffentlicht am

Tipp für Ausflügler und Urlauber: Petra Antica und Corte Giare

Tipp für Ausflügler und Urlauber: Petra Antica und Corte Giare

Das Petra Antica befindet sich direkt gegenüber vom Rathaus von Sant’Ambrogio di Valpolicella, dem Ort, der auch als „Heimat des Veroneser Marmors“ bekannt ist (Piazza Vittorio Emanuele II Nr. 12; Sant’Ambrogio di Valpolicella. Reservierungen: Tel. 045 6860539). In dem Lokal setzt man auf unverfälschte Genüsse und italienische Spezialitäten: Tigelle und Gnocco Firtto, aber auch Pizza.
Das Petra Antica ist mehr als nur ein Restaurant. Das Lokal ist vielmehr Speiselokal und Bar, aber auch Wein- und Spezialitätenhandlung. Ein Besuch im Petra Antica wird so zu einem Erlebnis im Zeichen des Genusses, den man sich auch mit nach Hause nehmen kann.
Nach Eintreten in das Lokal, befindet man sich zunächst einmal in der Bar. Links vom Tresen führt eine Treppe ins Untergeschoss. Hier ist nicht nur der Speiseraum des Restaurants, sondern auch der Verkaufsraum „Bottega del Petra“ (Petra-Laden) zu finden. Es herrscht eine ungezwungene und urige Atmosphäre: keine übertriebene Eleganz, sondern Rustico mit Stil ist angesagt.
Im Verkaufsraum, der nahtlos in den Speisesaal übergeht, werden ganz besondere Produkte wie Weine und köstliche gastronomische Spezialitäten (in Öl und Essig eingelegtes Gemüse, Soßen, Honig, Risotto, süße Cremes, Salze, Gewürze und Grissini-Brotstangen, Tees, Kräuter, Sirup sowie Blumen und Kräuter für Sauna und Bäder) angeboten. Besondere Erwähnung haben die von Lucia und Andrea gekelterten Valpolicella-Weine verdient. Individuell gestaltet sind die Etiketten der Weine (Amarone, Valpolicella Ripasso, Recioto), die mit dem Namen „Cantina degli Amadei“ verkauft werden. Sie erinnern an die Tradition des Gebiets. Das Territorium ist für seinen Marmorabbau bekannt und der Vater von Lucia besuchte einst die „Scuola del Marmo“ (Marmorschule). Alte Zeichnungen ihres Vaters dienen nun als Logo für die edlen Tropfen. Erhältlich sind in der Bottega seit kurzem auch Konfitüren, Kompott ohne Zuckerzusatz und Frucht-Chutneys aus eigener Herstellung.
Erwähnenswert ist auch das Restaurant. Die Spezialitäten des Petra Antica sind Tigelle und Gnocco Fritto. Tigelle sind kleine Fladenbrote, die heiß serviert werden. Dazu gibt es eine Auswahl an Wurstaufschnitt und die verschiedensten Soßen, Cremes und Käse: Paprikacreme, Pilzcreme, scharfe Soße, Gorgonzola, Olivencreme, Thunfischcreme, gewürzter Schmalz und vieles mehr.
Doch auch wer kein Tigella-Fan ist, ist im Petra Antica genau richtig, denn es werden leckere Pizzen serviert.
Das Petra Antica hat täglich zum Mittag geöffnet. Auch an allen Abenden (außer montags und dienstags) kann man hier die kulinarischen Köstlichkeiten genießen. Die Tigelle und den Gnocco Fritto gibt es nur abends. Besonders schön ist es, an warmen Sommerabenden im Biergarten des Lokals zu speisen.
Das Petra Antica ist, wie bereits erwähnt, nicht nur ein Restaurant, sondern auch eine Bar, die immer geöffnet hat.
Lucia und Andrea sind voller Ideen und so wird das Angebot des Lokals stetig erweitert. Nun haben sich die beiden auch dafür entschieden, in den Fremdenverkehr zu investieren. Vor kurzem eröffneten sie das Bed & Breakfast Corte Giare, das sich ebenfalls in Sant’Ambrogio di Valpolicella befindet (Via Giare 468/F; www.bebcortegiare.com; [email protected]).

Social Share

Neuesten Nachrichten

Partner