Veröffentlicht am

„Auf den Straßen der Mille Miglia“ mit Nuvolari und d’Annunzio (auf Italienisch)

„Auf den Straßen der Mille Miglia“ mit Nuvolari und d’Annunzio (auf Italienisch)

 

Die Präsentation des Buches „Auf den Straßen der MilleMiglia“ beginnt mit einer historisch belegten Episode: Am Donnerstag, den 28. April 1932, trafen sich Tazio Nuvolari und Gabriele d’Annunzio in der Vittoriale in Gardone Riviera. Ein kleines Schmuckstück besiegelte den Besuch: eine goldene Schildkröte, die der Vate Nuvolari mit der Widmung „Für den schnellsten Mann der Welt, das langsamste Tier“ schenkte. Er wird zum Glücksbringer und zum Symbol des Piloten.

Neunzig Jahre später lassen Giordano Bruno Guerri (Präsident der Stiftung Vittoriale), die Fernsehjournalistin Maria Leitner und Attilio Facconi – Autor des Buches „Sulle strade della MilleMiglia“ (Auf den Straßen der MilleMiglia) – die legendäre Begegnung zwischen diesen beiden zeitlosen Legenden der Geschwindigkeit und der Motoren wieder aufleben. Zwei Männer, die in das Auto und die Emotionen, die das neue Fahrzeug auslösen konnte und kann, vernarrt waren. Donnerstag, 28. April, 20.45 Uhr, Palazzo Callas Ausstellungen, sala CatulloFreier Eintritt mit Green Pass.

 

Sulle strade della Mille Miglia
Sulle strade della Mille Miglia

 

Social Share


Partner