Veröffentlicht am

Bardolino startet in den Sommer

Bardolino startet in den Sommer
Chiaretto Wein

Vier Wochenenden im Zeichen des Chiaretto, hierzu lädt die Stiftung Bardolino Top mit dem „Chiaretto-Sommer“. Geplant ist ein Monat voller Veranstaltungen, die nicht nur in dem beliebten Gardesaner Ort, sondern auch im Landesinneren stattfinden werden und mit denen der Sommerbeginn und der köstliche Veroneser Wein gefeiert werden sollen. Die Initiativen werden in Zusammenarbeit mit dem Schutzkonsortium des Chiaretto- und Bardolino-Weins und der Stadtverwaltung organisiert. Nach der Zwangspause im Frühling bereitet man sich in Bardolino darauf vor, die Tausenden von Urlaubern und Besuchern, die den Ort in der Regel besuchen, willkommen zu heißen. Los geht es am Sonntag, 21. Juni, mit „Rosa Noten in Bardolino“. Zwischen der Altstadt und dem Ortsteil Cisano werden drei themenbezogene Areas zu finden sein, an denen ebenso viele Musikgruppen auftreten werden. Es ist ein Vorgeschmack auf das, was an den folgenden Wochenenden stattfinden wird.Am 27. und 28. Juni findet die erste Ausgabe von „Chiaretto Bardolino on the Road“ statt. Geplant sind vier Verkostungsrouten im Zeichen des Weins und der Gastronomie. Die Routen, die über die Hügel und durch die Altstadt führen, gilt es zu Fuß zurückzulegen. An der Initiative nehmen Winzerbetriebe und ehrenamtliche Verbände teil. Die Gruppen, bestehend aus maximal 25 Personen, brechen im Stundentakt auf. Entlang der Route kann an den vorgesehenen Etappenstopps ein Glas Bardolino Chiaretto probiert werden, zu dem ein typisches Gericht gereicht wird. Jede Gruppe wird von einem Führer begleitet, der die Einhaltung der Regeln der sozialen Distanzierung sicherstellt. Bei der Buchung kann man zwischen der Tour „La Rocca“, „Cisano“, „Calmasino“ und „Bardolino“ wählen. Sie alle führen über ungefähr sechs Kilometer und dauern rund drei Stunden. Die Teilnahme ist nur nach vorheriger Reservierung möglich und die Tickets sind bereits auf www.bardolinotop.it erhältlich: „Ich glaube, dies ist die erste Veranstaltung, die sich nach dem Lockdown der Welt des Weins widmet, und dies mit der Beteiligung der Bevölkerung“, so Lauro Sabaini, Bürgermeister von Bardolino. „Dies ist ein wichtiges Signal, nicht nur für die Wiederaufnahme der Aktivitäten, sondern es ist auch eine Garantie dafür, dass Bardolino wieder ein Bezugspunkt für Tourismus und Veranstaltungen sein möchte […].“Die dritte Etappe des „Chiaretto-Sommers“ ist die am 4. und 5. Juli geplante Initiative „Chiaretto im Weinkeller“, bei der es dank der Zusammenarbeit mit dem Schutzkonsortium möglich sein wird, die Weingüter von Bardolino zu besuchen und ihre Produkte zu probieren. Der Besuch kann direkt bei den teilnehmenden Betrieben gebucht werden. Die Liste der Betriebe kann auf der Website der Stiftung Bardolino Top und auf der des Konsortiums eingesehen werden: „In diesem Moment ist es von grundlegender Bedeutung, auf ein Team zählen zu können“, so Ivan De Beni, Vorsitzender der Stiftung Bardolino Top. Glücklicherweise hat es in Bardolino nie am Teamgeist gefehlt, der es uns jetzt ermöglicht, wieder auf die Beine zu kommen“. Die vierte Initiative im Rahmen von „Chiaretto-Sommer“ ist „Chiaretto im Zentrum“. Diese Initiative ist den örtlichen Restaurants und Bars gewidmet. Am 11. und 12. Juli wird man alle teilnehmenden Lokale am Rosa erkennen und man wird den Chiaretto aus den Gläsern probieren, die diesem Roséwein gewidmet sind: „Wir möchten dem Besucher mit einem kleinen Geschenk danken, das ihn an Bardolino und seine Veranstaltungen erinnert“, so Carlotta Bonuzzi, Ratsmitglied und Delegierte für Veranstaltungen in der Stadtverwaltung. „Alle, die den Chiaretto in den Lokalen probieren möchten, können dies mit dem Gedenkglas machen, das sie dann mit nach Hause nehmen werden“.

Teilen

Partner