Veröffentlicht am

Gardaland hat seine Pforten geöffnet

Gardaland hat seine Pforten geöffnet
Gardaland 2020

Am 13. Juni hat Gardaland nach dem Lockdown seine Pforten wieder geöffnet. „Wir freuen uns sehr, unsere Besucher erneut begrüßen zu dürfen. Die Devise lautet dieses Jahr „Vergnügen in Sicherheit“. Wir lassen eine Phase hinter uns, die für alle schwierig war, sind aber davon überzeugt, dass es möglich ist, wieder Spaß zu haben!!“, so Aldo Maria Vigevani, Geschäftsführer von Gardaland. „Der Park wird sich anders als gewohnt präsentieren; innerhalb des Parks wird zweifellos die Einhaltung bestimmter Regeln notwendig sein, aber alles wird wie bisher auf Sorglosigkeit und Entspannung ausgerichtet sein“.Als Merkmal dieser Saison werden die limitierten Besucherzahlen gelten. „Wir haben ein Tageslimit von circa 10.000 Personen festgelegt“, erklärt Vigevani. „Selbstverständlich wird das zu einer Reduzierung unserer gewöhnlichen Besucherzahlen führen, aber wir sind in Bezug auf den Verlauf der Saison optimistisch“.Seit jeher ist der Park ein sicherer Ort, doch aufgrund der gesundheitlichen Notlage ergab sich die Notwendigkeit der Erstellung eines Protokolls zur Wiedereröffnung in Gesundheit und Sicherheit, das einige Maßnahmen zum Schutz der Gäste und Mitarbeiter vorsieht. Während der Erstellung und Umsetzung dieses Protokolls verfolgte Gardaland stets das Ziel, den Besuchern weiterhin begeisternde und lustige Erlebnisse im Park zu ermöglichen; aus genau diesem Grund haben sämtliche Beschilderungen zur Sicherstellung des räumlichen Mindestabstands – wie Aufkleber, Abtrennungen oder Hinweisschilder – besonders lebhafte Farben und somit eine persönliche Note ganz im Stil von Gardaland.Das Protokoll von Gardaland sieht ein neues System zur Onlinereservierung vor, wobei das verbindliche Besuchsdatum angezeigt wird, um die beschränkte Besucherzahl zu gewährleisten. Weitere Maßnahmen sind: die Messung der Körpertemperatur der Gäste und Mitarbeiter vor dem Betreten des Parks, die Pflicht aller Gäste über 6 Jahren, eine Schutzmaske zu tragen und die Versorgung der Mitarbeiter mit Schutzausrüstung, kontinuierliche Desinfizierung der Gemeinschaftszonen und der Attraktionen nach jeder Fahrt und Sperrung einiger Sitzplätze der Attraktionen, um die räumlichen Mindestabstände zu ermöglichen.Eine besonders wichtige Neuigkeit in Hinblick auf die Abstände zwischen den Personen ist die Nutzung moderner Technologien wie eine App zur Reservierung der Attraktionen, dank der in einer virtuellen Warteschlange gewartet werden kann, um einerseits die Aufenthaltsdauer in der Schlange zu verringern und andererseits Ansammlungen zu vermeiden. Mit der App QODA kann ebenso ein Platz in einem der Restaurants im Park reserviert werden.Gardaland präsentiert in diesem Jahr zwei neue Shows im Freien. Die kleinsten Besucher dürfen die 44 Gatti Rock Show nicht verpassen: die Hauptfiguren der 44 Cats-Zeichentrickserie sind mit ihrer musikalischen Open Air Show, die für Familien gedacht und konkret für sie entworfen wurde, im Gardaland angekommen. Für ein 360°-Erlebnis besteht die Möglichkeit, in einem der zwei 44 Cats-Themenzimmer im Gardaland Hotel zu übernachten. Der Ramses-Platz wird zum Schauplatz der AquaFantasia – Storia di acqua, luci e colori, einer Show tanzender Brunnen, die jede Stunde erneut stattfindet: eindrucksvolle Fontänen und Bögen in verschiedenen Farben, die sich zum Rhythmus der Musik bewegen und dabei die Besucher begeistern.Fast alle Attraktionen im Freien sind für die Besucher zur Nutzung in Sicherheit geöffnet. Darunter aufregende Attraktionen, die für Adrenalin sorgen, wie zum Beispiel Oblivion, Raptor, Blue Tornado, Shaman und viele mehr. Für Gäste jeden AltersMammut, Fuga da Atlantide, Jungle Rapids, Colorado Boat und noch viele mehr. Für die kleinsten Besucher sind innerhalb des Peppa Pig Lands zusätzlich zum Playground die drei Attraktionen „Der Heißluftballon von Peppa“, „Der Zug von Opa Pig“ und „Die Pirateninsel“ zugänglich; in der Zone Fantasy Kingdom stehen vielen weitere Attraktionen zur Verfügung, wie die DoreMiFarm, Baby Corsaro und Baby Pilota. In der Area Kung Fu Panda Academy darf auf keinen Fall auf eine Runde mit der Achterbahn oder auf den Tassen von Mr Ping‘s Noodle Surprise verzichtet werden, während sich die kleinen Gäste im Prezzemolo Land mit Spielen im Trockenen vergnügen können.Die Kosten der Online-Eintrittskarte mit festem Besuchsdatum betragen für Erwachsene 35 Euro, mit Ermäßigung 30 Euro. Infos und Ticket unter www.gardaland.it.

Teilen

Partner