Veröffentlicht am

„Blumige Täuschungen“ in der Rocca

„Blumige Täuschungen“ in der Rocca

Die Festung von Lonato wird auch in diesem Jahr der Veranstaltungsort für das den seltenen Pflanzen und der Gartenarbeit gewidmete Event sein. Für die überraschenden Blumen-Kompositionen zeichnet Giusy Ferrari Cielo verantwortlich. Die bekannte Lehrerin und internationale Schiedsrichterin des italienischen Instituts für Blumen-Amateure I.I.D.F.A. in Sanremo, kümmert sich seit Jahren um die ungewöhnlichen und eleganten Ausstellungen, die Teil des Frühlingsmarkts in Lonato sind. Aufgabe der Besucher wird es sein, herauszufinden, bei welchen Blumen es sich um echte Blumen handelt und bei welchen um Papierblumen. Ein bunter Markt seltener Pflanzen: das, was die „Blumen in der Rocca“ zu etwas Einzigartigem macht, ist die Möglichkeit, die eigene Leidenschaft für Pflanzen und Gartenarbeit zum Ausdruck zu bringen und gleichzeitig die eindrucksvolle Befestigungsanlage zu besuchen. Ausstellungen, Tagungen, Kurse und eine Reihe von Aktivitäten, aber auch Unterhaltung für Groß und Klein stehen auf dem Programm. Symbol von Lonato und seit 1912 Nationaldenkmal, werden in der Rocca die wichtigsten Anbauer und Forscher seltener Pflanzen sowie die bekanntesten Hersteller von Krautgewächsen, Rosen, Pfingstrosen, Kräutern, Zitrusfrüchten, Oliven, Iris, Lavendel, Clematis, Wasserpflanzen und alten Obst- und Forstpflanzen zu Gast sein. Sie an den Gardasee zu laden, diese Aufgabe übernehmen der Garden Club Brescia und die Stiftung Ugo Da Como, die dieses Event vor acht Jahren konzipierten.
An dem Event nehmen des weiteren Handwerker teil, die an ihren Ständen elegante Gegenstände und Garten-Dekorationen präsentieren werden. Um den Eltern die Möglichkeit, zu bieten, in Ruhe über den Markt zu bummeln, erwartet man die kleinen Besucher mit Spielen, Vorlesen, Animationen und Workshops in der Spielzone Hortus Conclusus. Und für einen Kaffee oder die Mittagspause steht die Café-Ecke und ein Buffet-Restaurant bereit.
Lonato und das Casa del Podestà können während „Blumen in der Rocca“ entlang eines bunten und duftenden Parcours besucht werden. Der Parcours führt von der Altstadt bis zum Haus des Senators Ugo Da Como, das heute der Stiftung gehört. Bei ihm handelt es sich um ein Museumshaus mit 20 komplett eingerichteten Zimmern, in denen Sammlungen von Gemälden, Keramik und Porzellan ausgestellt sind. Nicht zu versäumen gilt es die Bibliothek mit ihren rund 50.000 Bänden. Der Eintrittspreis beläuft sich auf 5 Euro (Kinder bis 12 Jahre kostenlos). Für die geführte Besichtigung des Museumshauses wird ein Zuschlag von drei Euro verlangt. Der Frühjahrsmarkt hat an den Veranstaltungstagen von 9 bis 18 Uhr geöffnet. Infos und detailliertes Programm unter www.fiorinellarocca.it; Facebook „Fiori nella Rocca“; Tel. +39 030 9130060; [email protected]; [email protected]

Social Share

Neuesten Nachrichten

Partner