Veröffentlicht am

Torri: 24 Freiwillige, mit dem Bürgermeister an der Spitze, haben 12 Kilometer des Seeufers gesäubert

Torri: 24 Freiwillige, mit dem Bürgermeister an der Spitze, haben 12 Kilometer des Seeufers gesäubert
Torri del Benaco

Es war ein ökologischer Tag und eine große Säuberungsaktion an den 12 Kilometer langen Stränden in Torri del Benaco, von der nördlichen Grenze mit Castelletto bis Acque Fredde, fast an der Grenze zur Gemeinde Garda. Am vergangenen Samstag rüstete sich die Alpini-Gruppe von Torri in Zusammenarbeit mit der Gemeindeverwaltung mit Masken, Handschuhen und Zangen aus, um den zurückgelassenen Müll einzusammeln: Plastikstühle, Holzstücke, die vom See getragen wurden, schwarze Säcke mit gemähtem Gras, zerbrochene Plastikstücke, Dosen und Glasflaschen. Kurz gesagt: der übliche Dreck, den die Ungezogenen herumliegen lassen, obwohl es an verschiedenen Stellen in der Gegend Mülleimer gibt.


 

Social Share


Partner