Veröffentlicht am

„Perle Scaligere“: historische Autos zwischen Gardasee und Valpolicella

„Perle Scaligere“: historische Autos zwischen Gardasee und Valpolicella
Oldtimer

 

Die „Perle Scaligere“ (Scaliger Perlen) kommen ins Valpolicella: So heißt die Veranstaltung für ausgewählte historische Fahrzeuge, die im Rahmen der nationalen Rundfahrt „Ruote nella storia“ (Räder in der Geschichte) organisiert wird und durch die schönsten italienischen Dörfer führt. Die für die Herbstrallye angemeldeten Oldtimer, die zahlreiche Teilnehmer angezogen hat, werden von 9 bis 10 Uhr in Lazise zu sehen sein, bevor sie sich auf eine Rundfahrt durch die Landschaften, die Kunst, die Kultur und den Geschmack des Gardasees, des Valdadige und des Valpolicella begeben. Lazise ist der erste Ort, an dem die farbenfrohe und festliche Karawane der Perle Scaligere zu sehen sein wird, die hier vor dem Start die Vorbereitungen treffen wird, damit die Einwohner Veronas und die Touristen einen Blick auf die Autos werfen können. Um 10.00 Uhr verabschieden sich die Mannschaften vom Seeufer und den engen Gassen der mittelalterlichen Stadt, um in Richtung Valpolicella zu fahren, die alte Römerstraße Claudia Augusta zu überqueren und um 11.30 Uhr in dem Dorf San Giorgio Ingannapoltron anzukommen, das seit 2015 zum Verein Borghi più belli d’Italia gehört. Die Teilnehmer von Perle Scaligere können vom Weiler Sant’Ambrogio aus ein Panorama bewundern, das von Verona bis zum See, von der Veroneser Ebene bis zum toskanisch-emilianischen Apennin reicht, mit einem obligatorischen Besuch der langobardisch-romanischen Pfarrkirche. Die Besucher des Dorfes können die Autos aus nächster Nähe betrachten, darunter auch seltene Modelle, die live zu sehen sind. Zum Abschluss der Veranstaltung werden die Besatzungen in einer Valpolicella-Weinkellerei Halt machen, ein unbedingtes Muss für alle, die dieses Gebiet und sein wichtigstes Produkt kennen lernen möchten.

 

Social Share


Partner