Veröffentlicht am

Verona: 3D-Klon des Porträts des jungen Mozart in der Gran Guardia ausgestellt

Verona: 3D-Klon des Porträts des jungen Mozart in der Gran Guardia ausgestellt
Das Porträt des 13-jährigen Mozart von Giambettino Cignaroli

 

Das Porträt des jungen Mozart ist zurück in Verona: Es handelt sich um eine hochauflösende Replik des Gemäldes von Giambettino Cignaroli aus dem Jahr 1770, die mit einem innovativen 3D-Druckverfahren hergestellt wurde, das es ermöglicht, die Oberfläche originalgetreu zu duplizieren und einen echten Klon zu schaffen, der mit dem Original identisch ist. Die 3D-Erstellung erfolgte durch das Technologieunternehmen Haltadefinizione: Die Oberfläche des Gemäldes wurde mit einem Robotersystem gefilmt, das in der Lage ist, das Werk in all seinen Formen abzubilden, dank digitaler Bildgebungstechnologien, die für die Überwachung von Gemälden entwickelt wurden. Der Rahmen wurde vom Handwerksbetrieb B. Restauro in Reggio Emilia hergestellt und ist äußerst originalgetreu.

Das Originalgemälde aus dem Jahr 1770 ist das bekannteste Zeugnis des österreichischen Komponisten und steht seit der ersten Auflage im Jahr 2020 im Mittelpunkt der Mozart-Feierlichkeiten in Verona. Das Porträt des 13-jährigen Mozart, das sich im Besitz eines ausländischen Privatsammlers befindet, wurde von Mai bis Oktober in der Skulpturengalerie des Museo di Castelvecchio in Verona ausgestellt.

 

Social Share


Partner