Veröffentlicht am

Die „Goletta dei Laghi“ von Legambiente wirbt für die Veroneser Flussmündungen

Die „Goletta dei Laghi“ von Legambiente wirbt für die Veroneser Flussmündungen
Goletta dei Laghi - Legambiente

 

Obwohl das Baden an den Mündungen von Flüssen gesetzlich verboten ist, wurden die von Legambiente entnommenen Proben an den Mündungen des Baches Gusa in Garda, des Baches San Severo in Bardolino, der Bäche Marra und Bosca in Lazise, des Baches Dugale in Castelnuovo und des Baches Rielo in Peschiera als gesetzeskonform befunden. An den Bachmündungen auf der Brescianer Seite lagen nur die Wasserproben, die in Desenzano im Bereich Desenzanino und an der Promenade von Maratona-Rivoltella gefischt wurden, innerhalb der Norm. Die Ergebnisse wurden vor wenigen Tagen in Desenzano auf einer Konferenz zum Thema Mikroplastik vorgestellt, das im Mittelpunkt des von Legambiente durchgeführten Projekts Life Blue Likes steht, das diese Art der Verschmutzung in den Binnengewässern untersucht, angefangen beim Gardasee, Bracciano und Trasimeno.

 

 

 

Social Share


Partner